Code of Conduct

Wartenberg & Co ist ein international tätiges Unternehmen, welches sich zum Einhalten des geltenden Rechts, der Nachhaltigkeit sowie der ethischen und sozialen Standards bekennt. Hinter dieser Philosophie steht unsere Unternehmenskultur, welche auf fairen Umgang, Verlässlichkeit und Transparenz aufbaut.

Dieser Verhaltenscodex gilt für alle MitarbeiterInnen der Wartenberg GmbH & Co KG. Er stellt einen verbindlichen Leitfaden im Alltagsgeschäft intern als auch extern, sowie für den Umgang mit der Öffentlichkeit und Institutionen aller Art dar. Jede/r einzelne MitarbeiterIn ist für die Einhaltung und Umsetzung des Verhaltenscodex verantwortlich. Zuwiderhandlungen und Verstöße werden nicht toleriert.

Verhalten gegenüber Kunden und Lieferanten
Selbstverständlich bringen wir auch unseren Lieferanten höchste Wertschätzung entgegen. Diese werden von uns neben den wirtschaftlichen Aspekten, anhand der gleichen Kriterien ausgewählt. Als besonders wichtig erachten wir die Qualität ihrer Produkte und Dienstleistungen, deren Zuverlässigkeit, das beste Preis-Leistungsverhältnis sowie deren Einhaltung eines verbindlichen Verhaltenskodex‘. Unser oberstes Ziel ist es, unseren Geschäftspartnern eine tadellose Durchführung ihrer Aufträge gewährleisten zu können.

Fairer Wettbewerb
Wartenberg & Co bemüht sich um eine faire Vertragsabwicklung, sowie um fairen Wettbewerb. Dasselbe erwarten wir uns von all unseren Geschäftspartnern. Wir treffen weder Preis- oder Konditionsabsprachen, noch Absprachen über Marktaufteilungen oder zur Aufteilung von Kunden. Weiteres tauschen wir keine Informationen mit Mitbewerbern über Kalkulationen, Planungen, Kundenbeziehungen oder Preise aus.

Interessenskonflikte, Vergünstigungen, Korruption/Bestechung, Spenden
Unser Unternehmen stellt sich entschieden gegen Korruptionsversuche in allen Geschäftsbereichen. Es dürfen sich keine Interessenkonflikte, egal ob geschäftlicher oder privater Natur, ergeben. MitarbeiterInnen dürfen keine Geschenke jeglicher Art anbieten, annehmen oder fordern. Erlaubt sind lediglich kleine Aufmerksamkeiten zu festlichen Anlässen, welche die berufliche Objektivität nicht beeinflussen.

Spenden dürfen nur an gemeinnützige Organisationen vergeben werden.

Insiderwissen
Betriebsinterne Informationen, welche noch nicht öffentlich bekannt sind, dürfen weder nach außen, noch innerhalb des Unternehmens weiter kommuniziert werden. Internes Projektwissen darf unter keinen Umständen an nicht in das Thema eingebundene Personen weitergegeben werden, außer der Vorgesetzte bewilligt es ausdrücklich.

Soziale Verantwortung
Wenngleich wir als Händler keine ArbeiterInnen in der Produktion beschäftigen, legen wir dennoch großen Wert auf die Einhaltung des internationalen Sozialstandards (Standard for Social Accountability). Dies gilt für alle unsere Lieferanten, Hersteller und Geschäftspartner.

Umweltschutz
Wir achten darauf, dass unsere Lieferanten schonend und ökonomisch mit den Ressourcen umgehen und sämtliche Umweltschutzbestimmungen eingehalten werden.

Zusammenarbeit mit Lieferanten
Die Auswahl unserer Lieferanten erfolgt nach transparenten, nachvollziehbaren Kriterien – sowohl im Bereich der Angebotseinholung, als auch in der Auftragsvergabe. Wir setzen auf „best-in-class“ Lieferanten, mit denen langfristig zusammengearbeitet wird.

Löhne und Gehälter aller angestellten MitarbeiterInnen beim Lieferanten müssen auf Höhe des vom Gesetzgeber vorgegebenen Tarifes bzw. darüber liegen. Die Persönlichkeitsrechte der MitarbeiterInnen sind zu würdigen.

Der Lieferant beachtet alle Umweltgesetzte, welche für seinen Betrieb gelten und setzt umweltschonende Techniken ein.

Wir behalten uns das Recht vor, von den Verträgen zurückzutreten, sollten die oben genannten Kriterien nicht erfüllt werden.

Verhaltenscodex im Innenverhältnis

Fairness und Respekt gegenüber MitarbeiterInnen
Von unserem Team erwarten wir einen freundlichen, sachlichen und fairen Umgang miteinander. Dabei darf niemand auf Grund seiner Herkunft, Hautfarbe oder seiner Religion diskriminiert oder benachteiligt werden. Die gemeinsame Arbeit muss von gegenseitigem Vertrauen und einer offenen Kommunikation geprägt sein.

Personalentwicklung und Personalförderung
Jährliche Mitarbeitergespräche fördern die berufliche Entwicklung der MitarbeiterInnen und gewährleisten den Erfolg von Wartenberg & Co. Im Zuge dieser Gespräche wird die Arbeitsqualität besprochen und Entwicklungsziele festgelegt. Außerdem bekommt jeder/e MitarbeiterIn die Gelegenheit sich zu den Themen Verhaltenscodex, Arbeitsumfeld sowie der Zusammenarbeit mit dem Vorgesetzten zu äußern.

Sicherung von Wissen
Den MitarbeiterInnen ist es nicht erlaubt, Geheimnisse eines Dritten auszuforschen und zu nutzen und es ist ausdrücklich untersagt, Betriebsgeheimnisse und Daten von Geschäftspartnern an Dritte weiterzugeben.

Mitteilungspflichten und Sanktionen
Verstöße gegen den Verhaltenscodex müssen unverzüglich mündlich oder schriftlich an den Vorgesetzten weitergeleitet werden. Dieser hat dafür Sorge zu tragen, dass ihn Mitteilungen über Zuwiderhandlungen gegen den Verhaltenscodex schnellstmöglich erreichen. Darüber hinaus ist er dazu verpflichtet, proaktiv das Gespräch mit seinen MitarbeiterInnen zu suchen, um absehbare Verfehlungen zu vermeiden.

Verbindlichkeit
Dieser Verhaltenscodex ist das Fundament für eine gute Zusammenarbeit im Unternehmen und repräsentiert Werte, Rechte und Pflichten der MitarbeiterInnen im Innen- und Außenverhältnis.