Begriffslexikon

Nassvermahlung

Mehrstufiger Vorgang, um Mais in seine ursprünglichen Bestandteile zu zerlegen.

Nassvermahlung2015-07-15T12:45:11+02:00

Native Stärke

Stärke in ihrer ursprünglichen Form (d.h. nicht verändert), die durch Extraktion aus stärkehaltigem Material gewonnen wird. Diese Bezeichnung wird auch verwendet, um native unveränderte Stärke von Stärke, die chemisch oder physikalisch verändert wurde, zu unterscheiden.

Native Stärke2015-07-15T12:46:10+02:00

Natriumzitrat-Dihydrat

C6H5O7Na3 2 H2O
Erhältlich als farblose Kristalle oder weißes kristallines Pulver, beide in Wasser leicht löslich. Geruchlos, eher salziger Geschmack, ergibt einen kühlenden Effekt in der Mundhöhle. Zergeht bei feuchter Luft und effloresziert bei trockener warmer Luft. Maximaler Feuchtigkeitsgehalt 13 % mit minimalem Ansatz von 99,5 % wasserfreiem Natriumzitrat. Verwendet für Tabletten, Pulver sowie für gerinnungshemmende Lösungen in der Pharmazie.

Natriumzitrat-Dihydrat2015-07-15T12:52:43+02:00

Natriumzitratlösung

Der Lösungsgrad von Natriumzitrat enthält einen minimalen Anteil an 40 % Natriumzitrat-Dihydrat.

Natriumzitratlösung2015-07-15T12:53:33+02:00

Nitrostärke

Stärkeester, bei dem einige der verfügbaren Hydroxylgruppen durch Nitratgruppen verestert wurden. Wurde früher in Sprengstoffen verwendet.

Nitrostärke2015-07-15T12:54:35+02:00